Muttertagskonzert 2014

Am 10. Mai 2014 feierte das Publikum kurz nach 21 Uhr das Stadtorchester Buxtehude mit „Standing Ovations“ und lauten Forderungen nach Zugaben in der Aula der Grundschule Altkloster in Buxtehude. Voran gegangen war ein gut zweistündiges Konzert des noch jungen Orchesters unter der Leitung seines Dirigenten Carsten Klein.

Muttertagskonzert Mit einem bunten Mix aus Melodien verzauberte das Orchester die anwesenden Zuhörer und entführte sie mit Titeln wie „Born This Way“, „Music“, „Bohemian Rhapsody“ und vielen Weiteren zu den Weltstars der Musik. Auch im Bereich der Filmmusik konnte sich das Konzertprogramm sehen lassen. Immer wieder verstand es der Dirigent, in seiner Moderation das Publikum mit auf seine musikalische Reise, die unter Anderem auf die Black Pearl im „Fluch der Karibik“, nach Hogwarts in „Harry Potter und der Feuerkelch“ oder auch zu den Hobbits aus dem „Herrn der Ringe“ führte.

Solist Marek JüchterEin Highlight des Abends war sicherlich das Saxophon-Solo des Nachwuchsmusikers Marek Jüchter, der gemeinsam mit dem SOB den gebrochenen Eheschwur in „Broken Vow“ von Lara Fabian musikalisch interpretierte.

Am Ende des Konzerts waren sich die Musiker wie auch Zuhörer einig, dass das Konzert ein gelungener Abend war. „Leider“, so führte der 1. Vorsitzende Alf Niquet bereits in seiner Begrüßung aus, „wurde es dem Orchester im Vorhinein zum Konzert sehr schwer gemacht für sich zu werben, da gut 30% der aufgestellten Plakate von den Straßen der Hansestadt gestohlen, oder mutwillig zerstört wurden.“ Dennoch sei die große Resonanz der Bevölkerung Beweis genug, dass das Konzept des SOB angenommen wird und sich daher auf dem richtigen Weg befände.

[kb]